Garevački Internet portal ®

Informacije za sve generacije!

Sri11262014

Last updateUto, 10 Ruj 2024 7pm

STATUTEN-DE

Garevacki Internet Portal (G.I.P.)

NAME UND SITZ
1. Der Garevacki Internet Portal ist ein Verein im Sinne von § 60 des schweizerischen Zivilgesetzbuches. Sein Sitz befindet sich am Bürglenweg 16, 3627 Heimberg, und sein Wirkungskreis umfasst die ganze Schweiz.

ZWECK DES VEREINES
2. Das Portal pflegt die kroatische Sprache und Kultur, den Gemeinschaftsgeist, den Sport, gibt gegenseitige Hilfeleistungen und bietet Informationen aller Art an
3. ...arbeitet mit kulturellen, künstlerischen, sportlichen, wohltätigen Organisationen in der Schweiz und in Kroatien, wie im BiH zusammen
4. …organisiert in Grenzen seiner Möglichkeiten Hilfe für in Not geratene Mitglieder und verbreitet Informationen per Internet


MITGLIEDSCHAFT
5. Der Verein setzt sich aus ordentlichen Einzelmitgliedern sowie Gönnern und Ehrenmitgliedern zusammen
6. Ordentliches Mitglied kann jede Person sein die diese Statuten achtet
7. Ordentliches Mitglied wird man, wenn man die Beitrittserklärung ausgefüllt und den Mitgliederbeitrag einbezahlt hat
8. Bei Verletzung der Statuten des Garevacki Internet Portal durch ein ordentliches Mitglied wird dieses Mitglied vom Vorstand suspendiert. Über den Ausschluss entscheidet der Hauptausschuss
9. Gönnermitglieder sind Personen und Institutionen, die das Portal unterstützen
10. Ehrenmitglieder können vor allem verdiente Mitglieder werden sowie auch Nichtmitglieder, und andere angesehene Persönlichkeiten


RECHTE UND PFLICHTEN DER MITGLIEDER
11. Rechte eines Mitgliedes sind:- wählen, gewählt werden und stimmen! Sowie über die Tätigkeiten des G.I.P. informiert zu werden
12. Pflichten eines Mitgliedes sind:- im Geist dieser Statuten zu wirken- den jährlichen Mitgliederbeitrag zu bezahlen - sich an den Aufgaben des G.I.P.zu beteiligen- bei Adressenwechsel dem Verwaltungsausschuss die neue Adresse mitzuteilen
13. Gönner und Ehrenmitglieder unterstützen den G.I.P. im Rahmen ihrer Möglichkeiten


ORGANE DES G.I.P.
14. Verwaltungsorgane des Vereins sind:
- die Generalversammlung
- der Hauptausschuss
- der Verwaltungsausschuss - der Aufsichtsausschuss
15. Die Generalversammlung des G.I.P. ist das höchste Verwaltungsorgan des Vereins. Sie setzt sich aus allen ordentlichen Mitgliedern zusammen. Sie findet regelmässig statt. Zur Generalversammlung muss jedes ordentliche Mitglied mindestens zwei Wochen im Voraus eingeladen werden

Die Generalversammlung des G.I.P.
- diskutiert die Berichte der Verwaltungsorgane
- diskutiert und entscheidet darüber, wie der Zweck des G.I.P. am besten erreicht werden kann
- wählt die neuen Mitglieder des Verwaltungsausschusses
- wählt den Präsidenten des G.I.P.
- entscheidet über die Höhe der Mitgliederbeiträge
- revidiert die Statuten des G.I.P.
- ernennt auf Vorschlag des Verwaltungsausschusses die Ehrenmitglieder
Der Hauptausschuss des G.I.P.
17.  der sich aus dem Verwaltungsausschuss, Aufsichtsausschuss und Ressortführer (Informationen Kultur, Sport, Humanitärtätigkeiten,) zusammensetzt:
- erstellt den Tätigeitsplan und koordiniert die Tätigkeiten aller Verwaltungsorgane des G.I.P.
- befasst sich mit der Vorbereitung und Einberufung der Generalversammlung

Der Verwaltungsausschuss
18.  bestehend aus dem Präsidenten, Sekretär, und dem Kassierer, wird jährlich gewählt.
- vertritt den Verein in der Öffentlichkeit
- führt die Beschlüsse der Generalversammlung aus

GESCHÄFTSBESTIMMUNGEN
19. An der Generalversammlung ist für Änderungen der Statuten eine Zweidrittelmehrheit notwendig und für alle anderen Entscheidungen die relative Mehrheit der anwesenden, ordentlichen Mitglieder
20. Sitzungen der Ausschüsse (HA, VA, AA) werden vom Präsidenten eigeninitiativ oder auf Vorschlag eines Ausschussmitgliedes einberufen
21. Für eine gültige Tätigkeit muss mindestens die Hälfte der Ausschussmitglieder anwesend sein, unter der Bedingung, dass die übrigen Mitglieder über die Sitzung orientiert wurden
22. Entscheide werden mit der Hälfte der Stimmen aller Ausschussmitglieder gefasst
23. Falls der Präsident des Verwaltungsausschusses in der Ausübung seiner Pflichten verhindert ist, wird er von Vizepräsidenten vertreten
24. Falls ein Fünftel der ordentlichen Mitglieder die Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung mit Begründung verlangt, muss der Hauptausschuss die Generalversammlung innert drei Wochen einberufen


FINANZIELLES, HAFTUNG
25. Die finanziellen Mittel des Portals setzen sich aus den Mitgliederbeiträgen, freiwilligen Zuwendungen, Einnahmen aus Veranstaltungen, und ähnlichen Tätigkeiten zusammen
26. Für die Verpflichtungen des Portals haftet sein Vermögen. Die persönliche Haftung im Namen des Portals ist ausgeschlossen. Jedes Mitglied haftet jedoch für den Schaden, die durch eigene Unachtsamkeit oder die Nichteínhaltung von Sicherheitsmassnahmen während seiner Tätigkeit für das Portal entstanden sind


SCHLUSSBESTIMMUNGEN
27. Die Auflösung des Portals kann von der Generalversammlung, durch Zweidrittelmehrheit beschlossen werden

Präsident Vlado Perak                          
                           
Sekretär Darijo Bajic


Änderungen bleiben vorbehalten!


Dodaj komentar

Sigurnosni kod
Osvježi